Gespeichert von Claudia Egle am Mo., 19.07.2021 - 15:54

Inzwischen wird die PHIS-App auch in der Schweineklinik Bern eingesetzt. Die Befunderfassung soll dadurch vereinfacht und noch besser strukturiert werden. Die App wird die Papier-Checklisten, die bisher zur Dokumentation von Bestandsuntersuchungen verwendet wurden, in Zukunft ersetzen.

In der aktuellen Übergangsphase hat sich gezeigt, dass der Wechsel von Papier-Checklisten auf eine digitale Erfassung ein grösserer Schritt ist, als man zunächst vermuten würde. Eine Herausforderung scheint vor allem die Anpassung an die grössere Flexibilität des Systems zu sein. Während sich die Fragen auf Papier-Checklisten schlicht aneinanderreihen, verändert sich der Fragebogen der App individuell abgestimmt auf die durchgeführte Untersuchung. Abhängig davon, wie eine Frage beantwortet wird, können in der App unterschiedliche Fragen und Antwortmöglichkeiten folgen.

Die Einführung der PHIS-App wirkt sich auch auf die Ausbildung der Studierenden aus. Während des Praktikums in der Schweineklinik wird den Studierenden nun ein Smartphone mit PHIS-App zur Verfügung gestellt, welches sie zur Erfassung ihrer Befunde während der Bestandsuntersuchungen nutzen können. Auch wenn die Praktikumsdauer nicht ausreicht, um sich im Detail mit der App auseinanderzusetzen, erhalten die Studierenden auf diesem Weg eine gute Möglichkeit die App kennenzulernen.

 

Bestandsuntersuchung mit Hilfe der PHIS-App

 

KONTAKTFORMULAR

Schicken Sie uns eine Nachricht!

Für Fragen und andere Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Dieses Projekt wird durch das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen gefördert.

2 Kontakt

KONTAKT:

Vetsuisse-Fakultät

Schweineklinik Bern

Dr. med. vet. Claudia Egle

Telefon: 031 684 22 79

E-Mail: claudia.egle@vetsuisse.unibe.ch

3 Projektleitung

logo

Projektleitung:

Prof. Dr. Ulrich Fiedler

Prof. Dr. Heiko Nathues

Prof. Dr. Xaver Sidler

© Schweineklinik, Vetsuisse Fakultät, Universtität Bern